Seminare
MENU
referenz

Studentenwohnheim 'Adohi Hall', Arkansas | USA

Das neue Wohnheim der Universität von Arkansas bietet auf fast 200.000 m² Platz für über 700 Studenten und verdeutlicht das Engagement der Universität für nachhaltiges Bauen. Zum Zeitpunkt der Errichtung war es das größte Gebäude aus Brettsperrholz in den USA und sollte als Vorreiter die Holzbauweise im Bundesstaat Arkansas, in dem die Holzwirtschaft ein bedeutender Wirtschaftsfaktor ist, populärer machen. Passend zur Holzbauweise wurde auch der Name gewählt. 'Adohi' ist auf das größte noch existierende indigene Volk Nordamerikas, die Cherokees, zurückzuführen und bedeutet 'Von den Wäldern'.

fakten

Projekt Erweiterung des Universitätscampus durch neues Studentenwohnheim
Ort Fayetteville, AR, USA
Jahr der Errichtung 2018
Auftraggeber Universität von Arkansas
Generalunternehmer Nabholz
Architektur Leers Weinzapfel Associates (Boston), Modus Studio (Fayetteville), Mackey Mitchell Architects (St. Louis), OLIN (Philadelphia)
Umsetzung HolzPak
Verwendung 3.200 m³ binderholz Brettsperrholz BBS und 1.100 m³ Brettschichtholz

Planung

Das Konzept wurde von den Architekten und Designern von Leers Weinzapfel Associates, Modus Studio, Mackey Mitchell Architects und OLIN in Zusammenarbeit mit dem Generalunternehmen Nabholz entwickelt. Das Wohnheim wurde so gestaltet, dass eine dynamische und gleichermaßen entspannte Umgebung geschaffen wird, welche die Zusammenarbeit der Studenten und das interaktive Lernen fördert. Der zweiteilige Gebäudekomplex vereint verschiedene, auf die Studienschwerpunkte Architektur, Design und Kunst ausgerichtete Lern- und Forschungsräume mit gemütlichen Wohn- und Gemeinschaftsbereichen, Einkaufs- und Essensmöglichkeiten, Verwaltungsbüros, Fakultätseinheiten sowie einen weitläufigen Außenbereich.

Umsetzung

Die Massivholzkonstruktion besteht aus insgesamt 3.200 m³ binderholz Brettsperrholz BBS und 1.100 m³ Brettschichtholz. Die Massivholzelemente wurden komplett abgebunden und mit vormontierten Stahlteilen am Brettschichtholz auf BBS XL Verladeplatten in 130 Containerladungen geliefert. Die Umsetzung vor Ort erfolgte durch den binderholz Partner HolzPak. Die sichtbaren Holzoberflächen der Decken, Balken und Träger aus europäischen Fichten, Kiefern und Tannen sowie die Innenausstattung aus lokalen Zypressen verleihen den Räumen einen warmen Charakter. Alle Räume im Erdgeschoss verfügen über raumhohe Fenster. Ein offener Gemeinschaftsbereich mit Glasfassade verbindet die beiden L- und U-förmigen Gebäudeteile. Eine Auskragung bildet den Übergang zwischen dem Erdgeschoss und den drei bzw. vier darüber liegenden Stockwerken, in denen die Studentenzimmer untergebracht sind. Es gibt sowohl kleine Wohneinheiten, die Platz für jeweils zwei Studenten im Gemeinschaftszimmer mit dazugehörigem Bad bieten, als auch große Einheiten für 12 bis 16 Personen, die zusätzlich über einen großzügigen, gemeinschaftlichen Wohnraum verfügen.

Campuserweiterung

Das neue Studentenwohnheim ist Teil der Campuserweiterung mit Wohn- und Lerneinrichtungen, um der steigenden Anzahl an Studierenden der Universität von Arkansas Rechnung zu tragen. Durch die Realisierung der 'Adohi Hall' mit über 700 Plätzen konnte auf dem Campusgelände eine Gesamtkapazität von insgesamt 6.238 Betten erreicht werden. Pünktlich zum Herbstsemester 2019 konnten die Studenten einziehen.

Auszeichnungen

Das Studentenwohnheim 'Adohi Hall' wurde beim AIA St. Louis Design Award 2019 mit einem Preis ausgezeichnet und ist als nachhaltiges Gebäude entsprechend des US-amerikanischen Systems 'LEED' als nachhaltiges Gebäude zertifiziert.

Fotos: © Kiara Luers_modus studio, binderholz
Renderings: © modus studio

Service