Seminare
MENU
referenz

Hotel Watles, Mals im Vinschgau | Italien

Die Hotelanlage befindet sich mitten im Skigebiet Watles, auf 1720 m Höhe über dem Meeresspiegel. Durch eine exakte Planung und die Absprache mit allen am Bau beteiligten Gewerken, konnte die Bauzeit auf den Tag genau eingehalten werden. Die gesamte Bauzeit inklusive des Abbruchs des alten Mauerwerks betrugen insgesamt nur sieben Wochen.
Am 9. April 2015 startete der Abbruch und am 20. Mai 2015 konnten die letzten Arbeiten abgeschlossen werden. Die Eröffnungsfeier fand wie geplant am 28. Mai 2015 statt.

Hotel Watles, Mals im Vinschgau

fakten

Projekt Aufstockung und Revitalisierung
Ort Mals, Italien
Errichtung 2015
Bauherr Familie Ziernheld
AusführungHolzbau Zimmerei Fleischmann A. & Co OHG

Bauarbeiten

Der Bauherr war von der Schnelligkeit der Bauumsetzung sehr beeindruckt. Das mehrgeschossige Hotel wurde in nur sieben Wochen komplett revitalisiert. Der Rohbau war innerhalb weniger Tage fertig. Dank des verwendeten binderholz Brettsperrholz BBS ließen sich nachträgliche Änderungen schnell und unkompliziert durchführen. Bei diesem Projekt wurden im Vergleich zu einer konventionellen Bauweise, die gleichen Kosten bei weniger als der halben Bauzeit erreicht.

Weitere Vorteile der Massivholzbauweise:
keine Austrocknungszeit:

· sofort ausbaubar/beziehbar
· für den Hotelier schneller wieder zu vermieten
vorgefertigte Teile:
· schnelles, passgenaues Bauen

Ausführung

Der Abbruch vom Dach und von weiteren 2 ½ Stockwerken schaffte Platz für eine Erweiterung des Hotels um 20 neue Zimmer. Diese erzielen durch die verwendeten BBS Elemente in Kombination mit entsprechender Dämmung im Dach und den Außenwänden einen U-Wert von 0,175 W/m2K.

Fotos: ©Zimmerei Fleischmann

Hotel Watles, Mals im Vinschgau | Italien
Abbrucharbeiten vom Bestand
Montage der BBS Elemente
3D-Renderings der Hotelaufstockung
3D-Renderings der Hotelaufstockung
Montage der BBS Elemente
Montage der BBS Elemente

Service