MENU
REFERENZ

Einfamilienwohnhaus, Salzburg | Österreich

Es ist ein außergewöhnliches Bauprojekt, das Architekt Christoph Mösl mit seinen zwei Brüdern im Salzburger Stadteil Parsch umgesetzt hat. Die Grundidee der Bauherren war es ein Haus zu bauen, das in der Folge zwei Generationen unter einem Dach vereint. Ressourcenschonendes Bauen stand hier im Fokus, sodass sich die Erweiterung des Einfamilienhauses zu einem Zweifamilienhaus in kurzer Zeit realisieren lässt.

In der Außenansicht befindet sich die verschiedenen Produkte aus Holz © Thomas Weber
Blick vom Innenhof  auf den Neubaus des Familienhauses © Thomas Weber
Außenansicht von der andere Seite © Thomas Weber
Eingangsbereich © Thomas Weber
Die Schalung und Schindeln aus Lärchenholz sorgen für eine warme Atmosphäre © Thomas Weber

FAKTEN

Projekt Neubau, Einfamilienwohnhaus
Ort Salzburg, Österreich
Errichtung 2019
Bauherr Familie Andreas
Architektur M3-ZT GmBh
Nutzfläche 180 m² Wohnnutzfläche, 36 m² Nebengebäude
Materialverwendung 105 m³ binderholz Brettsperrholz BBS

Das Haus für die nächsten Generationen

Errichtet wurde das Wohnhaus komplett aus Holz. Der Wechsel zwischen Massivholz und Holz-Riegelbauweise wurde in Anbetracht seiner Vor- und Nachteil kombiniert. Viele Sichtflächen innen sowie die Gebäudehülle außen - welche zu 100% aus Holz in Schindeloptik ist - setzen ein klares Bekenntnis zum Naturbaustoff. Die Kombination hat sowohl optische Gründe als auch Gründe die Haustechnik-Installation betreffend. Insgesamt wurden 105 m³ binderholz Brettsperrholz BBS verbaut. Aufgrund der detaillierten Planung konnte das Haus in nur sieben Monaten gebaut werden. Es kam zu keinerlei Änderungen zwischen Planungs- und Bauphase.

In der Außenansicht befindet sich die verschiedenen Produkte aus Holz © Thomas Weber

Die klassischen Wohnräume wurden in einem fließenden Grundrissorganisiert. Dies spart Platz und somit Kosten. Aufgrund der Anforderungen und dem erarbeiteten Raumbuch bestand keine Notwendigkeit für einen Keller. Im Erdgeschoss befinden sich ein Carport, ein externer Lagerraum und die gesamte Haustechnik. In der darüber liegenden Ebene befinden sich, ebenfalls in einem fließenden Grundriss, das Elternschlafzimmer mit Schrankraum und Badezimmer sowie zwei Kinderzimmer und die Vorsehung für ein Kinderbadezimmer. Das Dachgeschoss bietet neben einem offenen und vielseitig nutzbaren Raum einen schönen Ausblick ins Zentrum der Stadt. Unter anderem wurden der Gais- sowie auch der Untersberg in Szene gesetzt und lassen die Bewohner des Hauses so die Nähe zu den Alpen spüren.

Die Gangfläche im gesamten Geschoss beträgt lediglich 3 m² und das Dachgeschoss ist somit ein einziger Raum. Für den Fall, dass sich die Bewohner in ein paar Jahren dazu entschließen, den Schlafbereich des Obergeschosses in den Garten zu verlegen, lässt sich im bestehenden Dachgeschoss der Wohnbereich für die junge Generation organisieren. Im Obergeschoss würden die Schlafräume unverändert bleiben. Die Erweiterung des Hauses erfolgt also ohne Eingriffe in die Grundstruktur oder des Tragwerks. Auch bei der Auswahl der Baumaterialen setzte der Architekt ausschließlich auf Nachhaltigkeit.

Die Berge im Blickpunkt

Mithilfe der 3D- Planung wurde das Schlafzimmerfenster im Obergeschoss so arrangiert, dass man den Gipfel des Gaisbergs sieht. Durch die Dachgaube im Dachgeschoss eröffnet sich ein imposanter Blick auf den Untersberg sowie ins Zentrum der Stadt Salzburg. Wer auf der anderen Seite des Fensters steht, sieht einen Bau, wie man ihn im urbanen Raum selten zu Gesicht bekommt. Ein modernes Haus mit reiner Holzfassade, indem garantiert viele Generationen Platz finden werden.

Die Lärchenschindel Fassade

Die Fassade besteht ausschließlich aus Lärchenschindeln und einer Lärchenschalung. Bei der Oberflächenbehandlung der Fassade hat das Projektteam gänzlich auf chemischen Holzschutz verzichtet, da die gehackten Schindel einen optimalen Witterungsschutz bieten. Die Schalung und Schindeln aus Lärchenholz sorgen für eine warme Atmosphäre.

Fotos: © m3-zt © Thomas Weber

In der Außenansicht befindet sich die verschiedenen Produkte aus Holz © Thomas Weber
Blick vom Innenhof  auf den Neubaus des Familienhauses © Thomas Weber
In der Außenansicht befindet sich die verschiedenen Produkte aus Holz © Thomas Weber
Die Schalung und Schindeln aus Lärchenholz sorgen für eine warme Atmosphäre © Thomas Weber
Die Schalung und Schindeln aus Lärchenholz sorgen für eine warme Atmosphäre © Thomas Weber
Außenansicht von der andere Seite © Thomas Weber
Fassadendetail © Thomas Weber
Eingangsbereich © Thomas Weber
Fassadendetail © Thomas Weber
Die große Fenster bieten viel Tageslicht und Bergpanorama © Thomas Weber
Treppenbereich © m3-zt
Holzriegelwände aus binderholz Brettsperrholz BBS © m3-zt
Küchebereich © m3-zt
Stiegenhaus © m3-zt
Die Großzügigen Fenster bieten im Dachgeschoss viel Tageslicht © m3-zt
Brettsperrholz BBS in Wohnsichtqualität © m3-zt
Brettsperrholz BBS in Wohnsichtqualität © m3-zt
Brettsperrholz BBS in Wohnsichtqualität © m3-zt
Badezimmer © m3-zt
Holzbauweise mit Brettsperrholz BBS © m3-zt
Baustellenübersicht © m3-zt
Bauphase © m3-zt
Montage der Brettsperrholz Elemente © m3-zt
Brettsperrholz-Element © m3-zt
Montage der vorgefertigten Brettsperrholz-Elemente © m3-zt
Bauphase © m3-zt
Stiegenhaus aus Brettsperrholz BBS © m3-zt
Bauphase © m3-zt
Bauphase © m3-zt
Die tragende Struktur und das Dach wurden mit Brettsperrholz BBS Elemente realisieren © m3-zt
Tragende Struktur aus Brettsperrholz BBS © m3-zt

Service