Seminare
MENU

23.08.2019

Aktuelles

Mengensteigerung und Ausbau der Abbundkapazität bei binderholz Brettsperrholz BBS Produktion abgeschlossen

Kapazitätserweiterung am Standort Burgbernheim durch neues BBS Werk II

Am binderholz Standort Burgbernheim in Deutschland wurde der Bau des neuen binderholz Brettsperrholz BBS Werks II abgeschlossen. Das Werk II wurde durch die Neukonzeptionierung des Maschinenparks auf Basis Industrie 4.0 realisiert und daraus ergeben sich zahlreiche zukunftsweisende Vorteile für unsere Kunden. Dazu zählt allen voran die sehr hohe Flexibilität ohne Einschränkung der Fertigung von BBS Elementen in Losgröße 1.

Im neuen binderholz Brettsperrholz BBS Werk kommt eine durchgehend digitalisierte und vollautomatisierte Produktionsanlage zum Einsatz, wodurch eine zukunftsweisende Fertigung aller bewährten BBS XL Elemente ermöglicht wird. Der Zuschnitt der BBS Elemente mit optionalen Decklagen aus 1-Schichtplatten erfolgt höchstautomatisiert nach individuellem Kundenwunsch. Beidseitiges Schleifen quer und längs des Brettsperrholz BBS Elementes, natürlich immer in Faserrichtung, führt zu besten Sichtqualitäten.

Seit dem Jahr 2006 baut binderholz kontinuierlich die Brettsperrholz BBS Produktions- und Abbundkapazitäten aus. Die beiden BBS Werke Unternberg (Österreich) und Burgbernheim (Deutschland) verfügen derzeit über eine Jahreskapazität von 320.000 m3 Brettsperrholz BBS kombiniert mit außerordentlich hohen Abbundkapazitäten am neuesten Stand der Technik. Damit sind wir aktuell der größte Brettsperrholzproduzent weltweit.

Auch weiterhin wird binderholz dem Wachstum an Brettsperrholzbedarf durch entsprechende Investitionen Rechnung tragen, um mit ausreichend Produktionskapazität den Markt mit kurzen Lieferzeiten und jeweils marktorientierten Service- und Dienstleistungsangeboten in bewährter Form weltweit bedienen zu können.

zurück zur Übersicht

Service