Seminare
MENU

15.10.2014

Aktuelles

BBS & Brand: Klassifizierungen und Prüfzeugnisse

Mit der Verabschiedung der europäischen Bauproduktenrichtlinie wurde der Weg für eine europaweit einheitliche Vorgehensweise zur Beurteilung und Klassifizierung des Brandverhaltens von Bauprodukten bzw. des Feuerwiderstandes von Bauteilen geebnet. Die Verwendbarkeit wird weiterhin national geregelt. Dies können je nach Land z.B. allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnisse AbP (Deutschland), Klassifizierungsberichte (Österreich, EU), Zustimmungen im Einzelfall oder bauaufsichtliche Zulassungen sein.

binderholz hat das Verhalten und die Eigenschaften von Brettsperrholz BBS im Brandfall umfangreich erforscht. Folgendes wurde gezielt und systemhaft bei akkreditierten Prüfinstituten getestet:
1) BBS als Produkt: Brandverhalten, Abbrandgeschwindigkeiten
2) REI / EI 30, -60, -90 Tests für BBS Bauteile (Wand, Decke, Dach) inklusive Stoßausbildungen, Anschlussdetails und Installationen
3) REI 30, 60, 90 Tests  für BBS Bauteile (Wand, Decke, Dach) mit direkten und indirekten Beplankungen aus Gipskarton Feuerschutzplatten

Um die Ergebnisse dieser umfangreichen Forschungs- und Entwicklungsarbeit für Planer, Ingenieure, Ausführende und Behörden sofort im Rahmen der Gesetze nutz- und anwendbar zu gestalten, hat binderholz allumfassende Klassifizierungsberichte und allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnisse (AbP) anfertigen lassen.

Für Deutschland ist ein Durchbruch in Sachen Kapselung gelungen. Bis dato konnten die unterschiedlichen Kapselkriterien nur durch direkte Beplankungen auf das Brettsperrholz BBS erreicht werden. Schall- oder installationstechnisch notwendige Vorschatzschalen bzw. abgehängte Deckenkonstruktionen durften für das Kapselkriterium nicht berücksichtigt werden. Ab sofort stellt binderholz allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnisse (AbP) zur Erreichung des Kapselkriteriums über Vorschatzschalen und abgehängte Deckenkonstruktionen ohne zusätzliche direkte Beplankungen auf das Brettsperrholz BBS zur Verfügung. Dies spart Kosten und reduziert die Bauteildicke bei gleichbleibendem Brandschutz!

Die brandtechnischen Beurteilungen der im binderholz Massivholz Handbuch aufgeführten Wand-, Decken- und Dachaufbauten basieren auf den obig genannten Forschungs- und Versuchsergebnissen. Dies ermöglicht eine schnelle, unkomplizierte sowie regel- und normkonforme Planung.

Brandschutz Detailzeichnung

Brandschutz Test Wand

Brandschutz Test Decke

zurück zur Übersicht

Service