MENU

20.05.2019 | Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis zu binderholz Brettsperrholz BBS Decken

Ohne weiteren Nachweis einsetzbar

Die binderholz Brettsperrholz BBS Decken sind mit dem allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis ausgestattet. Das 150 5s BBS Deckenelement erreicht die Feuerwiderstandsklasse REI 90 ohne einen weiteren Nachweis dafür einholen zu müssen. Die Norm unterscheidet hauptsächlich die Tragfähigkeit, den Raumabschluss und die Wärmedämmung für die Beschreibung des Feuerwiderstands eines Bauteils. Da für jedes dieser Kriterien die Leistungszeit in Minuten angegeben wird, bedeutet die Klassifizierung REI 90, dass die Tragfähigkeit, die raumabschließende Funktion sowie die Wärmedämmung des Bauteils im Brandfall für mindestens 90 Minuten erhalten bleiben.

Geprüft wurden tragende, raumabschließende Deckenkonstruktionen bestehend aus fünf kreuzweise verklebten Brettlagen, also fünflagige Brettsperrholzelemente des Produkttyps binderholz Brettsperrholz BBS 125, mit einer falls erforderlichen Bekleidung bei Brandbeanspruchung von der Deckenunterseite. Die erste brandzugewandte 40 mm dicke Längslage besteht aus zwei faserparallel verklebten Lamellen mit jeweils 20 mm Stärke. Die Deckenbreite darf beliebig sein, darf die geprüften Elementlängsstöße enthalten, und auch zusätzliche übliche Anstriche oder Beschichtungen bis zu 0,5 mm Dicke oder Dampfbremsen bzw. Dampfsperren beeinträchtigen die Einstufung der Klassifizierung nicht. Die Herstellung des Brettsperrholzelements erfolgt hierbei gemäß der europäischen technischen Bewertung ETA-06/0009.

Die Liste der Prüfdokumente, die die Grundlage zur Erteilung des allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnisses bildet, ist bei der MFPA Leipzig GmbH hinterlegt und wird auf Anfrage den zuständigen Behörden zur Verfügung gestellt.

MFPA Leipzig:

Das MFPA Leipzig ist eine anerkannte, notifizierte und akkreditierte Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle (PÜZ-Stelle nach LBO und EU-BauPVO) für Baustoffe, Bauprodukte und Bausysteme. Das Prüfinstitut begleitet Unternehmen bei nationalen und europäischen bauaufsichtlichen Zulassungsverfahren und ist mit seinen erfahrenen Ingenieuren und wissenschaftlichen Mitarbeitern ein kompetenter Partner bei allen Projekten rund um das Bauwesen. Die Prüfungen umfassen alles von imposanten Konstruktionen und beeindruckender Architektur bis hin zu fortschrittlichen Werkstoffen und Produkten. Das MFPA Leipzig arbeitet gemeinsam mit Universitäten und Hochschulen ständig an innovativen Verfahren und Lösungen und beteiligt sich darüber hinaus aktiv an der Entwicklung entsprechender Richtlinien und Normen in nationalen und internationalen Gremien.

Zurück