MENU

03 18 | Neue Lignum Bauteilkataloge für Schall und Brand

binderholz Bauteilkatalog bei der Vereinigung Kantonaler Feuerversicherungen (VKF) anerkannt

In der Schweiz hat die weitere Etablierung und vermehrte Holzanwendung, insbesondere im Bereich des mehrgeschossigen Bauens, eine zentrale Bedeutung. Bei der Planung und Ausführung müssen alle Anforderungen der baurechtlich eingeführten relevanten Normen berücksichtigt werden. Es gilt, die neuen, gestiegenen akustischen Anforderungen an den Komfort (Luft- und Trittschall) zu erfüllen. Dabei werden detaillierte Angaben über Flankenwege und spektrale Anpassungswerte verlangt, um die entsprechend erforderlichen Nachweise führen zu können.

Darüber hinaus wurden in der Schweiz die Brandschutzvorschriften der Vereinigung Kantonaler Feuerversicherungen (VKF) über­arbeitet. Es wurde der aktuelle Stand der Technik, der in der Zwischenzeit weiterentwickelten europäischen Normung mit aufgenommen und eine wirtschaftliche Optimierung unter Wahrung des bestehenden Sicherheitsniveaus berücksichtigt. Dabei wurde in den neuen Brandschutzrichtlinien der VKF eine weitere Öffnung für die Holzverwendung im Bau eingeplant. Die Feuerwiderstandsklassifizierung erfolgt jetzt unabhängig von der Brennbarkeit der Baustoffe. Um diese neuen Regelungen in der Praxis nutzen zu können, sind ebenfalls neue Entwicklungen und Konstruktionen und weitere Dokumentationen für die Planung notwendig.

Diese neue Situation hat zu Unsicherheiten bei Planern und Ausführenden von Holzbaukonstruktionen geführt. Deswegen hat Lignum, die Vereinigung der Holzwirtschaft in der Schweiz, zwei Projekte gestartet. In den Projekten wurden Fragestellungen speziell zum Thema Brand- und Schallschutz im Hochbau in der Schweiz bearbeitet. Ziel der Projekte war es, Grundlagen und Hilfen für Planer und Ausführende zu schaffen. Dabei wurden aktuelle Bauteilkataloge für den Brand- und Schallschutz mit entsprechend geprüften und für gut befundenen Aufbauten, die der Planer und Ausführende direkt verwenden kann, erstellt.

Die binderholz swiss AG und die Binderholz Bausysteme GmbH waren in diese beiden Projekte involviert. Es wurden binderholz-eigene Bauteilkataloge mit entsprechenden werkstoffoptimierten binderholz Musteraufbauten entwickelt, speziell im Hinblick auf die Verwendung in der Schweiz. Diese Bauteilkataloge wurden schlussendlich über Lignum der Öffentlichkeit für den Schallschutz unter https://lignumdata.ch/ und für den Brandschutz unter https://www.lignum.ch/editor/images/Downloads_deutsch/180920_WO-Katalog_Binderholz.pdf zur Verfügung gestellt.

Darüber hinaus wurde der binderholz Bauteilkatalog „Brandsicherheit“ im Holzbau offiziell von der Vereinigung Kantonaler Feuerversicherungen (VKF) im Herbst 2018 anerkannt. Dies ist wesentlich für die Anwendung der binderholz Produkte in der Schweiz.

Zurück