MENU

02 17 | Zulassung für HOBA Brandschutzverglasungen und Brandschutztüren T30

Nur in binderholz Brettsperrholz BBS Konstruktionen möglich

In der gemeinsamen Brandprüfung von binderholz und HOBA wurden Brandschutzverglasungen inclusive einer T30 Brandschutztür in einer Wand aus 100 mm dicken 5 schichtigen BBS Elementen eingebaut. Das Brettsperrholz wurde nicht zusätzlich behandelt oder beplankt. Die allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnisse AbP bestätigen für diese Wand, ohne Öffnungen, den Brandwiderstand REI60 mit einer Belastung von 60 kN/m.

Es wurden für den Einbau der Brandschutzverglasung viele verschiedene Anschlussdetails angewendet, um in der Erweiterung der Zulassung die Anschlussmöglichkeiten so flexibel wie möglich zu halten.
Die Prüfung war erwartungsgemäß erfolgreich: nach 45 Minuten versagte die Brandschutzverglasung planmäßig, ohne das es an den Anschlüssen zum Brettsperrholz zu Versagenserscheinungen kam.
Auf Basis dieser Prüfung wurde die ABZ von HOBA um den Einbau der Brandschutzverglasungen und Brandschutztüren in BBS Elementen erweitert. Es ist hierbei ausschließlich binderholz Brettsperrholz BBS zugelassen. Dies ist ein wichtiger Schritt in der Vereinfachung der Anwendbarkeit von BBS in der Planung und Umsetzung von Projekten mit hohen Brandschutzanforderungen.

 

Zurück