Massivholzhandbuch 2.0

BAUPHYSIK 34 binderholz Brettsperrholz BBS im Brandfall Holz besitzt die Eigenschaft, beim Brand eine Schutzschicht aus Kohle aufzubauen. Diese wirkt isolierend, verzögert den Abbrand und wirkt der Brandweiterleitung entgegen. Die Abbranddgeschwindigkeit von binderholz Brettsperrholz BBS wurde über umfangreiche Versuche an akkreditierten Prüfinstituten bestimmt. Damit ist die Tragfähigkeit von BBS Bauteilen im Brandfall sehr genau berechenbar. Somit ist es verständlich, dass Feuerwehrleute Einsätze in Brettsperrholzbauten gegenüber der Brandbekämpfung in Gebäuden anderer Bauweisen vorziehen. Denn sie wissen, wie lange sie sich darin aufhalten können, ohne sich selbst zu gefährden. Klassifizierung des Feuerwiderstandes von BBS Bauteilen Zur Feststellung des Feuerwiderstandes wurden an BBS Elementen umfangreiche Brandversuche an verschiedenen unabhängigen und akkreditierten Prüfinstituten durchgeführt. Bei den Brandversuchen wurden nicht nur flächige BBS Elemente für sich, sondern auch verschiedenste Verbindungsfugen untersucht. Diese sind, wie auch das Bauteil selbst, rauch- und gasdicht und lassen dementsprechend keinen Durchbrand zu (siehe Abbildung 19). Die Klassifizierung der Aufbauten im Massivholzhandbuch 2.0 erfolgte durch das IBS Linz und der MFPA Leipzig auf Basis der oben erläuterten Brandversuche. Die Klassifizierung ist auf den einzelnen Datenblättern ersichtlich. Abbildung 19 – Rauchdichte Stoßfuge durch Abdichtungsband und Stoßbrett Abbrandverhalten von ungeschütztem Brettsperrholz nach EN 1995-1-2 Die Abbrandgeschwindigkeit bzw. die Abbrandrate ß0 für Nadelholz beträgt laut EN 1995-1-2 0,65 mm / min und bleibt durch das Ausbilden einer Kohleschicht an der Oberfläche konstant. Die Klebstoffschichten in Brettsperrholz führen durch das temperaturbedingte Erweichen zu lokalen kleinflächigen Ablösungen der Kohleschicht. Bis die nächste brandbeanspruchte Lage wieder eine Kohleschicht aufgebaut hat (25 mm), führt dieser Effekt zu einer Verdoppelung der Abbrandrate auf 1,3 mm / min. Somit brennen die ersten 25 mm jeder neuen Brettsperrholz Lage nach einer Klebefuge mit dieser erhöhten Geschwindigkeit ab (Teibinger und Matzinger, 2013). Geprüfte Abbrandraten von binderholz BBS Die Abbrandrate β0 gibt an, wie viele Millimeter Holz in flächiger Anwendung in einer Minute Branddauer verbrennen. Zur Ermittlung dieser Kenngröße von binderholz Brettsperrholz BBS wurden repräsentative Brettsperrholz Querschnitte, mit und ohne Brandschutzbeplankung, in Normprüfungen an zertifizierten Prüfanstalten beflammt. Es wurden auf diese Weise belastete und unbelastete Wand- und Deckenbauteile geprüft. Basierend auf den Ergebnissen dieser Einzelprüfungen kann auf der sicheren Seite liegend für die ingenieurmäßige Bemessung der Tragfähigkeit von binderholz Brettsperrholz BBS im Brandfall von folgenden Abbrandraten ausgegangen werden. Eventuell vorhandene Beplankungslagen beeinflussen die gemessenen Abbrandraten nicht negativ, daher werden die Abbrandraten für BBS mit und ohne anfänglichem

RkJQdWJsaXNoZXIy NTQ5ODU5