Massivholzhandbuch 2.0

BAUPHYSIK 13 Schalldämmung der Bauteile ohne Nebenwege als Berechnungsgrundlage Berechnung R’ w aus der Masse eines einschaligen Trennbauteils in Brettsperrholzbauweise ohne Vorsatzschalen, sofern keine Prüfergebnisse vorliegen: Bauteil Bauteillänge lf Bauteilschichten für die Flankenschallberechnung Rw,r angesetzte Luftschalldämmung in der Flankenschallberechnung Rw,P geprüfte Luftschalldämmung des Gesamtbauteils Wohnungstrennwand 3,14 m 5-schichtiges BBS 120 mm (57,6 kg / m²) ohne angesetzte Masseerhöhung, Beplankungen vom BBS durch Schwingbügel entkoppelt 35,7 dB 69 dB Innenwand 3,12 m 5-schichtiges BBS 100 mm (48 kg / m²) mit einseitiger direkter Beplankung 15 mm Rigips Feuerschutzplatte RF, Zusatzmasse 13,5 kg / m² 36,7 dB - Außenwand (Trennschnitt in der Achse der Wohnungstrennwand) 3,12 m 5-schichtiges BBS 100 mm (48 kg / m²) mit einseitiger direkter Beplankung 15 mm Rigips Feuerschutzplatte RF, Zusatzmasse 13,5 kg / m² 36,7 dB 47 dB* Wohnungstrenndecke Fläche über betrachtetem Raum: Ss = 3,12 m x 3,14 m = 9,8 m² 5-schichtiges BBS 150 mm (72,0 kg / m²) mit angesetzter Masseerhöhung aus dem Fußbodenaufbau mit schwerer Schüttung (196,0 kg / m²) ergibt eine Gesamtmasse von 268 kg / m² 57,1 dB Rw,P = 77 dB Ln,w,P = 38 dB * Gemessen wurde der Wert mit 90 mm BBS und 12,5 mm Rigips Feuerschutzplatte RF Horizontale Schallübertragung über Wohnungstrennwand Berechnung Luftschalldämmmaß mit Berücksichtigung der Nebenwege In folgende Formel kann das gemessene Luftschalldämmmaß R’ w der Wohnungstrennwand (Gesamtaufbau R’w = 69 dB) direkt eingesetzt werden: Die Flankendämmmaße Rij,w sind rechnerisch zu ermitteln: R’ w = 32,05 * log ( m'Element ) – 18,68 + KWandtyp mit KWandtyp = – 2 dB für großformatige Elemente 1 R’ w = –10 lg ( 10 – 0,1R w + ∑10– 0,1R ij,w ) 1 R ij,w = ( R i,w+ R j,w ) / 2 + ∆R ij,w + K ij + 10 lg ( Ss / lolf ) 3

RkJQdWJsaXNoZXIy NTQ5ODU5