Massivholzhandbuch 2.0

BAUPHYSIK 12 Beispiel zur Berechnung des Schallschutzes einer geplanten Bausituation mit Berücksichtigung der Schallnebenwege Abbildung 10 – Darstellung zweier Wohnungen mit schallentkoppelter Wohnungstrennwand MAßSTAB: ail Variante 2 übertragung 1:50 BEARBEITER: andhal DATUM: PLAN-NR.: 21.12.2017 2 HOLZ BAUSYSTEME GmbH -HALVIC-STR. 46 HALLEIN fon +43 6245 70500-00 fax +43 6245 70500-7001 www.binderholz.com bbs@binderholz.com Wohnungstrenndecke Zementestrich Trittschalldämmung Splittschüttung gebunden 50 40 100 Rieselschutz 150BBS 5-S Wohnung 1 Wohnung 2 MAßSTAB: PLANINHALT: Grundriss/Detail Variante 2 PROJEKT: Schall - Flankenübertragung 1:50 BEARBEITER: andhal DATUM: PLAN-NR.: 21.12.2017 2 BINDERHOLZ BAUSYSTEME GmbH SOLVAY-HALVIC-STR. 46 A-5400 HALLEIN fon +43 6245 70500-00 fax +43 6245 70500-7001 www.binderholz.com bbs@binderholz.com Innenwand 100 15 BBS 5-S GKF Innenwand BBS 3-S Lattung auf Schwingbügel 60 70 Wohnungstrennwand 2x15 GKF Lattung auf Schwingbügel 30 70 Rieselschutz 150BBS 5-S Wohnung 2 Trittschall: Flanke 2 Trittschall: Flanke 1 Trittschall: Flanke 3 Trittschall: Flanke 4 Wohnung 1 Wohnung 2 120 BBS 5-S 70 30 2x15 GKF Lattung auf Schwingbügel 50 Mineralwolle 15 GKF 50 Mineralwolle PLANINHALT: Außenwand 100 160 40 8 BBS 5-S Wärmedämmung Lattung mit EPDM HPL Innenwand 100 15 BBS 5-S GKF Innenwand BBS 3-S Lattung auf Schwingbügel 60 70 Wohnungstrennwand 2x15 GKF Lattung auf Schwingbügel 30 70 15 GKF Wohnung 1 Wohnung 2 Trittschall: Flanke 2 Trittschall: Flanke 1 Trittschall: Flanke 3 Trittschall: Flanke 4 120 BBS 5-S 70 30 2x15 GKF Lattung auf Schwingbügel 50 Mineralwolle 15 GKF 50 Mineralwolle

RkJQdWJsaXNoZXIy NTQ5ODU5