Massivholzhandbuch 2.0

BAUPHYSIK 10 Flankierende BBS Wände sollten mit einer entkoppelnd wirkenden Vorsatzschale versehen werden (Installationsebene auf Schwingbügeln, Schalenabstand mindestens 50 mm, oder freistehende Vorsatzschale verwenden – siehe Abbildung 6). Abbildung 6 – Einseitig oder beidseitig entkoppelnd wirkende Vorsatzschalen In der Berechnung zur Schallübertragung hat die Masse der BBS Wand- und Deckenelemente einen großen Einfluss. Die Messungen zeigen, dass direkt aufgebrachte Beplankungen aus Gipskarton auf die Flankenschalldämmung einen positiven Einfluss haben. Im Detail ist dieser Effekt im Berechnungsbeispiel ersichtlich. Elastomere können zur Schallentkopplung bei vertikaler Flankenübertragung, zum Beispiel an den Auflagern einer Wohnungstrenndecke, eingesetzt werden. Folgende Tabelle zeigt die Verbesserung der Stoßstellendämmmaße (Eingangsparameter zur Berechnung des Luftschalldämmmaßes inkl. Nebenwegen R’ w – siehe Seite 17). Auf den Übertragungsweg Fd wirkt sich nur das obere Elastomer aus, auf den Weg Df nur das untere Elastomer. Die Wege Ff und DFf werden von beiden Elastomeren beeinflusst. Anordnung der Elastomere Position Daten aus Tagungsband DAGA 2010 Neue Messdaten oben unten oben oder unten ∆Kij = 7 … 10 dB ∆Kij = 4 … 10 dB oben und unten ∆Kij = 8 … 19 dB ∆Kij = 13 … 15 dB Quelle: Forschungsprojekt Vibroakustik ANMERKUNGEN Die angegebenen Werte streuen stark, da Elastomere unterschiedlicher Hersteller verwendet wurden, in Kombination mit verschiedensten Wand- und Deckenaufbauten. Die Angaben gelten nur für entkoppelte Befestigungsmittel (Winkel mit Elastomerplatten, Schrauben mit Beilagscheiben und elastischen Unterlegscheiben – siehe Abbildung 7). Werden konventionelle Verbindungsmittel verwendet, reduziert sich die entkoppelnde Wirkung des Elastomers deutlich. Es ist in diesem Fall ein ∆Kij von 2 bis 3 dB ansetzbar. Weitere Planungsgrundlagen zum Einfluss von Elastomerlagern mit und ohne Berücksichtigung von eingebrachten Verbindungsmitteln finden sich in der Planungsbroschüre der Holzforschung Austria mit dem Titel „Deckenkonstruktionen für den mehrgeschoßigen Holzbau“. Quelle: Planungsbroschüre Rothoblaas Abbildung 7 – Entkoppelte Befestigungsmittel mit Elastomerlagern von verschiedenen Herstellern © Rothoblaas © Getzner Werkstoffe © Rothoblaas

RkJQdWJsaXNoZXIy NTQ5ODU5