MENU
Referenz

Wohnanlage Vallen, Växjö | Schweden

Das Wohngebiet Vallen liegt zwischen Växjösjön und Bergundasjön. Es besteht aus 26 Reihenhäusern auf zwei Etagen und 172 Wohnungen in vier- bis achtstöckigen Mehrfamilienhäusern. Die fünf charmanten exzentrischen Giebel in unterschiedlichen Höhen, die durch große verglaste Balkonstrukturen verbunden sind, verleihen den Gebäuden ihren starken unverwechselbaren Charakter. Zwischen mehreren Parteien wurden dem Projekt Eigentumsrechte, Eigentumswohnungen und Mietwohnungen, aber auch Muster verschiedener Baulösungen aus Holz zur Verfügung gestellt, was eindeutig ein bewusstes Bemühen um soziale Nachhaltigkeit und Wissensentwicklung darstellt und eindeutig zu einer Verringerung der Klimaauswirkungen führt. Das Gebäude vermittelt das Gefühl einer soliden, traditionellen Holzkonstruktion mit einem modernen Ausdruck.

Die Schlichten Baukörper fügen sich optimal in die Umgebung © Åke Eson © ARKITEKTBOLAGET
Außenansicht des neuen Wohnhauses © Åke Eson © ARKITEKTBOLAGET
Holz als zentrales Element des Neubaus © Åke Eson © ARKITEKTBOLAGET
Panorama blick © Åke Eson © ARKITEKTBOLAGET

FAKTEN

Projekt Neubau eines der größten Holzbauprojekte in Schweden
Ort Växjö, Schweden
Errichtung 2018
Auftraggeber GBJ Bygg AB
Bauherr Midroc Property Development och Växjöbostäder
Architektur Arkitektbolaget
Nutzfläche 8.016 m²
Materialverwendung 4.200 m³ binderholz Brettsperrholz BBS und 600 m³ binderholz Brettschichtholz BSH

Der große Wohnkomplex befindet sich nicht nur in unmittelbarer Nähe des Zentrums von Växjö in Schweden, sondern auch direkt am See. Diese Wohnanlage bietet insgesamt eine Gesamtnutzfläche von 8.016 m² aufgeteilt in 172 Wohnungen. Mittels 4.200 m³ binderholz Brettsperrholz BBS sowie 600 m³ binderholz Brettschichtholz BSH Elementen konnte das Projekt in kurzer Zeit realisiert werden. Die Topografie des Geländes war für die Planung von entscheidender Bedeutung, da den Architekten besonders wichtig war, dass das Projekt mit der Umgebung harmoniert. Jede einzelne der Wohnungen hat eine eigene Terrasse mit direktem Blick auf den See. Zehn der Wohnungen verfügen über eine großzügige Dachterrasse, auf welcher die Bewohner sich dem Gärtnern widmen können. In der Garage befindet sich jeweils ein Parkplatz pro Wohnung. Im Untergeschoss gibt es auch gemeinsame Erholungsbereiche wie Pool, Sauna und Fitnessraum, die von den Bewohnern genutzt werden können.

Während der Montage wurden die Massivholzelemente mit Hilfe einer Baufolie gegen Wasser geschützt. Die Gesamtmontagezeit vom Beginn der Brettschichtholzstüzen bis zur Montage des Daches aus Brettsperrholz BBS betrug lediglich drei Wochen. Während dieser Zeit wurden Regenschutz sowie temporäre Stützstrukturen angewendet, um die Brettschichtholzbalken zu stabilisieren.

Holzkonstruktion mit einem modernen Anblick

Die beiden zuletzt errichteten Mehrfamilienhäusern wurden mittels Wand- und Bodenelementen aus binderholz Brettsperrholz BBS realisiert. Die Fassaden aus massiven Holzvertäfelungen sind teilweise mit Zedernschindeln verkleidet und verleihen dem Gebäude das Gefühl einer soliden, traditionellen Holzkonstruktion mit einem modernen Aspekt. Die Häuser sind als große und kleine L konzipiert, die im Südwesten gut proportionierte halbprivate Innenhöfe bilden.

Im Nordosten befinden sich die Häuser an einer stark befahrenen Straße. Große verglaste Balkone dienen als Lärmschutz für die begrünten Innenhöfe und die umliegenden Wohnungen im Südwesten. Die Balkone aus unbehandeltem Massivholz verleihen den Häusern eine unverwechselbare Stadtsilhouette, die entlang des Växjösjön zu sehen ist.

 

Holz als zentrales Element des Neubaus © Åke Eson © ARKITEKTBOLAGET

Auszeichnungen

Seit 1990 vergibt das Baukomitee in der Gemeinde Växjö jährlich Preise an Bauherren, deren Projekte von guter Architektur geprägt sind und sich an das Gelände anpassen. Die Motivation für Vallen Norra, Gewinner des Baupreises, lautet: „Mietwohnungen, Eigentumswohnungen und Eigentumsrechte in einer gemischten Gebäudelaststruktur auf 2-8 Etagen. Die Lage der Häuser in der Landschaft bietet aufregende Raumverbindungen und feine Sichtlinien. Variationen sowohl im kleinen als auch im großen Maßstab interagieren und bieten eine gut gestaltete Alltagsarchitektur mit soliden Ausdrucksformen".

Die charakteristischen Giebelmotive tragen zu einer neuen Stadtsilhouette bei. Das Design der Fassaden mit verschiedenen Farben und Elementen von Paneelen und Zedernspänen schafft sowohl Variation als auch einen stimmigen Gesamteindruck.

Midroc Properties Gewinner des Växjö Building Award 2019

Fotos: © binderholz © Åke Eson © ARKITEKTBOLAGET
Rendering: © binderholz

Die Schlichten Baukörper fügen sich optimal in die Umgebung © Åke Eson © ARKITEKTBOLAGET
Panorama blick © Åke Eson © ARKITEKTBOLAGET
Holz als zentrales Element des Neubaus © Åke Eson © ARKITEKTBOLAGET
Außenansicht des neuen Wohnhauses © Åke Eson © ARKITEKTBOLAGET
Außenansicht © binderholz
Außenansicht © binderholz
Fassadendetail © binderholz
Der Blick von oben © binderholz
Fassadendetail © binderholz
Außenansicht © binderholz
Der Blick von oben © binderholz
Fassadendetail von der Seite © binderholz
Der Blick von oben © binderholz
Eingangsbereich © binderholz
Massivholzbauweise mit Brettsperrholz BBS © binderholz
Bauphase © binderholz
Baustellenübersicht © binderholz
Baustellenübersicht © binderholz
Montage © binderholz
Montage der Brettsperrholz Elemente © binderholz

Service