MENU

Straßenmeisterei, Haiming | Österreich

Konzept

Projekt Fahrzeughallen und
Bürogebäude
Ort Haiming, Österreich
Jahr der Errichtung 2016

Bauherr Land Tirol
Ausführung Holzbau
Maurer+Wallnöfer GmbH & CoKG
Architektur
Arch. DI Karin Kopecky
Tragwerksplanung
tragwerkspartner zt gmbh

In der Gemeinde Haiming entstand auf der Ötztaler Höhe die größte und gleichzeitig modernste Straßenmeisterei Tirols. Ab Oktober 2016 werden 185 Kilometer Landesstraßen von Haiming aus betreut.

Im Bereich des Baubezirksamtes Imst werden die bestehenden vier Straßenmeistereien in den Bezirken Imst und Landeck auf drei Standorte zusammengelegt. Im Zuge dessen werden die Straßenmeistereien Umhausen und Nassereith am Standort Ötztaler Höhe zur neuen Straßenmeisterei Haiming zusammengeführt. Der Standort wurde ausgewählt, da dieser ein optimaler Ausgangspunkt für den ganzen Bezirk ist.

 

 

 

Der neue Bauhof wird Dienstort für 32 MitarbeiterInnen. Auf insgesamt 9.000 m² Fläche sind Büros, Aufenthalts- und Sozialräume und Werkstätten für Holz- und Metallbearbeitungen. Außerdem befindet sich am Gelände Platz für Garagen für LKW, Unimog, Radlader, Traktor und Kleintransporter. Im Magazin sollen sonstige Gerätschaften, Verkehrszeichen, Absperrmaterial und Kleinmaterial untergebracht werden. Die Errichtungskosten betrugen rund 5,5 Millionen Euro. Sehr positiv fällt auf, dass sämtliche Bauaufträge an Tiroler Firmen vergeben werden konnten.

Entscheidung für den Werkstoff Holz

Statement der Architektin Kopecky: „Zur Frage, warum wir uns für Holz entschieden haben, war rasch geklärt. Einer der wichtigsten Gründe war die schnelle Montage und der daraus resultierende frühzeitige Bezug und die Nutzung für den Bauherrn. Das Material benötigt keine Trocknungszeiten wie zum Beispiel beim Betonbau und es ist auch keine Restfeuchte im Gebäude die zuerst austrocknen muss. Weiters war für diese große Spannweite eine schlanke Ausführung der Binder nur in Holz möglich. Stahl oder sonstige Metallausführungen kamen aufgrund der speziellen Beanspruchung durch den hohen Salzgehalt in der Luft, auf den Maschinen und Fahrzeugen nicht in Frage. Die Ausführung in Holz lässt bei einem reinen Nutzgebäude eine gewisse Behaglichkeit bzw. eine angenehme Atmosphäre entstehen, die sich sehr positiv auf die Mitarbeiter auswirkt.“
Für die Arbeiter dieser Straßenmeisterei ist eine flexible Nutzung sehr leicht möglich. Mit geringem Aufwand lassen sich Änderungen, Öffnungen, Montage von div. Bauteilen, Regalen, etc. leicht durchführen und schnell umsetzen.

Gebäudeschnitt durch die Fahrzeughalle
Flugdach und Carport

Materialeinsatz

Der Bürotrakt wurde in mineralischer Massivbauweise errichtet. Alle anderen Gebäude wurden in Holzbauweise ausgeführt. Das Tragwerk wurde durch eine Kombination aus binderholz Brettsperrholz BBS Elementen und Brettschichtholzträgern realisiert. Es wurden 580 m³ BBS 125 in Industriesicht Qualität und 45 m³ BBS XL Elemente verbaut.
Durch die Systembauweise mit den binderholz Brettsperrholz BBS 125 Elementen setzt dieses Konzept auf ein hohes Maß an Vorfertigung. Diese verbessert und standardisiert die Qualität durch Werksarbeit und verkürzt die Montagezeiten auf der Baustelle erheblich. Die Gebäude sind in kürzester Zeit wind- und wasserdicht, Beschädigungen durch Bauaktivitäten treten kaum mehr auf. Dies erhöht die Budgetsicherheit. Zudem können die Projekte deutlich früher als bei herkömmlicher Bauweise an den Endkunden übergeben werden.

Die Umsetzung im Detail

Durch die hohen Lasten im Regalbereich setzte man auch hier auf BBS Elemente. Hohe Festigkeit bei geringer Bauteildicke sprechen hier für den Werkstoff und den direkten Einsatz. Durch dies können auch schwere Arbeitsgeräte wie Schneeschaufeln oder Teile der Schlosserei platzsparend auf mehreren Zwischenebenen verteilt werden.

Der Strombedarf wird zu einem Gutteil aus einer eigenen Photovoltaikanlage gedeckt. Die Wärmeversorgung erfolgt hauptsächlich über eine Luft-Wärmepumpe.

Fotos: © 2quadr.at, binderholz

Straßenmeisterei, Haiming, Österreich | binderholz Bürogebäude, Lieksa, Finnland | Firmenzentrale Ferribiella, Verrone, Italien | Bürogebäude BGV Versicherung, Bad Goisern, Österreich | Reitsportzentrum Spessart, Linsengericht, Deutschland | BSkyB, London, Großbritannien | Modular Box, Porto, Portugal | Freiburger Hof, Freiburg, Deutschland | Tiare Shopping Center, Inter Ikea, Villesse, Italien | Logistikhalle Schachinger, Linz, Österreich | Ywood Business, Aix-en-Provence, Frankreich | Bürogebäude binderholz Bausysteme, Unternberg, Österreich | Büro- und Geschäftsgebäude, Toulouse, Frankreich | Bürogebäude Juwi, Wörrstadt, Deutschland | binderholz woodcenter, Kösching, Deutschland | binderholz headquarter, Fügen, Österreich